2018

Veranstaltungen der Reihe:   Kultursommer am Kalscheurer Weiher

Hier der Flyer zum Kultursommer 2018 zum Anklicken:    Kultursommer2018_1

 

********************************************************************************************

 

SOMMERFEST am Kalscheurer Weiher

 

Am Samstag, den 15. September startet – bei hoffentlich gutem Wetter – unser diesjähriges

*** S O M M E R F E S T am Kalscheurer Weiher ***

Ab 14 Uhr bieten wir ein buntes Programm:

Die Kinder dürften viel Spaß am Puppentheater, Basteln von Booten,  Schminken und Stockbrot-Backen haben.

MUSIKALISCH begleitet wird unser Fest von Matthew and Family, Jamals Rheinorchester,  Achim Fink, Diedrich, Kurt et al.

Für das leibliche Wohl sorgen Köstliches vom GRILL, unser Kuchenangebot und ein Crêpes-Stand!

Bis Samstag und wir freuen uns auf Euch!

Das Team vom Weiher

PS.: A little help from our friends wäre hochwillkommen!

 

 

Samstag 8.9.18, 15 Uhr

Mages

Klaus Mages, weltweit getourter Schlagwerker, shoutet wie Gernot Hassknecht in der HeuteShow und spielt neben Singender Säge auch noch Basspedal – quasi schon eine One Man Band. Aber zusammen mit dem versierten Bluesharpspieler Ralf Grottian und dem Rockgitarristen Rüdiger Hasse bilden sie ein fulminantes, hochkarätiges Trio, das auf sehr eigene und zuweilen auch verrückte Art Songs covert: von Tom Waits über Harry Belafonte und Ray Charles bis zu Beatles, Doobie Brothers und Buena Vista Social Club.

 

Sonntag, 9.9. ab 17 Uhr

Gebhardt Trio

Das GebhardtTrio steht für swingende, impulsive, virtuose, aber auch gefühlvolle Musik. In der Kombination aus alter Tradition des Gypsyswings, vermischt mit neuen Ideen entsteht eine Musik, die einen zum Tanzen verleiten will. Die feste Triobesetzung, bestehend aus Sologitarre (Frederik Gebhardt), Rhythmusgitarre (Florian Gebhardt) und Kontrabass (Christoph Bormann), ergänzt die Sängerin Ornella Tobar zu einem abwechslungsreichen Musikerlebnis. Die vier beeindrucken durch große Spontanität und Spielfreude und stecken vor allem das Publikum damit an!

 

 

Sonntag 26.8.18, 13 Uhr

Trio Lammersen/Schriefer/Colby

Mit Gitarre, Banjo, Ukulele, Flöte und Bratsche begibt sich das Trio auf eine musikalische Reise von Frankreich über Irland, den MittlerenWesten der USA bis nach Mexico. Auf ihrem Weg: Lieder von George Moustaki, William Butler Yeats, Townes Van Zandt, und Cuco Sanchez.

 

 

Sonntag 19.8.18, 16 Uhr

Kozmic Blue

Seit jetzt 30 Jahren sind sie gemeinsam “on the road”. Maggie Mackenthun und Gerhard Sagemüller. Unabhängig, unverfälscht, ungepusht, ungebrochen. Und sie versuchen immer noch bei jedem Konzert ihr wirklich Bestes zu geben. Herzschmerz,
Weltschmerz, kozmischer Blues, Hoffnung, Ausgelassenheit, pure Energie. Sie haben weltweit tausende von Konzerten auf
kleinen und grossen Bühnen gespielt, gemeinsam 153 Songs geschrieben, 10 Alben herausgebracht. Die Presse beschreibt
sie mit : “an explosion of emotion” oder “eine Achterbahnfahrt der Gefühle”.

 

 

Sonntag, 12.8. ab 13 Uhr

Gebhardt Trio

Das GebhardtTrio steht für swingende, impulsive, virtuose, aber auch gefühlvolle Musik. In der Kombination aus alter Tradition des Gypsyswings, vermischt mit neuen Ideen entsteht eine Musik, die einen zum Tanzen verleiten will. Die feste Triobesetzung, bestehend aus Sologitarre (Frederik Gebhardt), Rhythmusgitarre (Florian Gebhardt) und Kontrabass (Christoph Bormann), ergänzt die Sängerin Ornella Tobar zu einem abwechslungsreichen Musikerlebnis. Die vier beeindrucken durch große Spontanität und Spielfreude und stecken vor allem das Publikum damit an!

 

 

Sonntag 22.7.18, 16 Uhr

„Freio Spezial“

spielt am Kalscheurer Weiher mit diesen Musikern:
Manjao Fati – Gitarre / Stevie Ouma – Gesang / Bernd Keul –
Bass & Baritongitarre / Bernd Klanke – Gitarre, Gesang / Max
Serges – Percussion – Bert Smaak – Schlagzeug / Achim Fink
(Talking Horns) – Brassinstrumente

 

 

Sonntag 8.7., 13 Uhr

Eli Thoböll

ist am 08.07 mit ihrem Soloprogramm „Die Zeit liebt Dich“ am Kalscheurer Weiher unverstärkt zu hören. Romantische Walzer, fetzige 7/8 oder 9/8 – Rhythmen aus dem Balkan, sowie sphärische 4/4 stehen auf dem Programm.

www.elithoboell.de

 

 

Sonntag 1.7.18, 15 Uhr

Musicando – Musica latina

Die überwiegend aus brasilianischen Musikern bestehende
Combo lädt auf eine akustische Reise durch Südamerika ein.
Von Bossa Nova über Bolero, von Samba bis Tango wird ein
breites Spektrum abgedeckt, welches die musikalische Vielfalt
des Kontinents widerspiegelt.

 

 

Sonntag 24.6.18, 15 Uhr

TnT Brass Band

TnT Brass Band enstand 1986 aus der Idee, mit einer Brass Band an
Karneval durch die Kölner Kneipen zu ziehen. Die positive
Reaktion des Publikums sorgte dafür, dass aus einer Idee im
Laufe der Jahre eine Institution in Köln wurde, auch außerhalb
der Karnevalstage. Es spielen bis zu 20 Musiker. Viele spielen
noch in weiteren bekannten Bands in Köln und Umgebung.
Trompeten, Saxofone, Posaunen, Bassdrum, Snare, Congas,
Perkussion, Tuba, eine vibrierende E Gitarre, eine Soul
Stimme. Ein explosives Gemisch.

Samstag 16.6.18, 16 Uhr

Collision Course Big Band

Die „Collision Cours Big Band“ spielt Big Band Musik von Duke Ellington über Peter Herbolzheimer bis zu den Blues Brothers.

Michael Rheinländer:“Liebste Lido, liebeWeiheraner/innen, wir spielen am 16.6. und freuen uns schon ganz arg!“

Wir auch, Michael!

 

 

Samstag 9.6.18, 16 Uhr

Cat’s blue

Cat’s blue machen Musik aus Leidenschaft. Während sie das
Songwriting den Großen überlassen, konzentrieren sich die fünf
Musiker auf Neuinterpretationen ihrer Lieblingsstücke. Dabei
werden Klassiker und aktuelle Titel von Adele über Fat Freddy’s
Drop, Gershwin und Hancock bis Winehouse auf ganz eigene Art
zum Besten gegeben.

 

 

Sonntag 3.6.18, 13 Uhr

GebhardtTrio

Das GebhardtTrio steht für swingende, impulsive, virtuose, aber
auch gefühlvolle Musik. In der Kombination aus alter Tradition
des Gypsyswings, vermischt mit neuen Ideen entsteht eine
Musik, die einen zum Tanzen verleiten will. Die feste
Triobesetzung, bestehend aus Sologitarre (Frederik Gebhardt),
Rhythmusgitarre (Florian Gebhardt) und Kontrabass (Christoph
Bormann), ergänzt die Sängerin Ornella Tobar zu einem
abwechslungsreichen Musikerlebnis. Die vier beeindrucken
durch große Spontanität und Spielfreude und stecken vor allem
das Publikum damit an

Sonntag 20.5.18, 13 Uhr

„Two Italian Jazz“

Alessandro Palmitessa studierte Jazz und klassisches Saxofon. Er ist mehrfacher musikalischer Preisträger undspielt in zahlreichen international besetzten Formationen auf internationalen Jazzfestivals. Seit 1997 lebt Alessandro Palmitessa in Köln, wo er  das „Menschensinfonieorchester“leitet.

www.palmitessa.de

Cosimo Erario spielte bereits mit 7 Jahren Gitarre. Später folgen Studien bei Siena Jazz und bei Ravenna Jazz. Nach einer langen Deutschlandtournee mit dem Varieté LA PIAZZA blieb Cosimo Erario 1995 in Deutschland, er ist u.a. als Gitarrendozent an der Deutschen Pop Akademie aktiv.

www.cosimoerario.com